gulnaz-sh-nJY_GuBOaM8-unsplash.jpg
 

TAGESKLINISCHE TÄTIGKEIT

Derzeit entwickle ich als Teil eines interdisziplinären Teams Konzepte für eine psychotherapeutische Tagesklinik in der Eifel, welche gegen Ende des Jahres 2022 eröffnen wird. Meine Tätigkeit dort umfasst teilstationäre Psychotherapie im Einzel- und Gruppenformat, das Einbringen meiner Erfahrungen und Kompetenzen in die Behandlungsplanung sowie das Anleiten von PsychotherapeutInnen in Ausbildung. 

AMBULANTE PSYCHOTHERAPEUTISCHE BEHANDLUNG VON PATIENTINNEN 

Einhergehend mit der Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin behandelte ich von 2018 - 2022 ambulant PatientInnen an der Akademie für Angewandte Psychologie und Psychotherapie (APP) in Köln-Porz.

DOZENTIN 

An der Akademie für angewandte Psychologie und Psychotherapie (APP) in Köln bin ich als Dozentin tätig. Schwerpunkt ist die Begleitung der klinischen Tätigkeit von PsychotherapeutInnen in Ausbildung.

PSYCHOLOGIN IN DER SALUS KLINIK HÜRTH 

Fast 4 Jahre war ich in der psychotherapeutischen Behandlung von PatientInnen in einer von der Deutschen Rentenversicherung getragenen, verhaltenstherapeutisch ausgerichteten Fachklinik für Abhängigkeitserkrankungen tätig. Fokus: Entwöhnungsbehandlung bei im Vordergrund stehenden Abhängigkeitserkrankungen, meist einhergehend mit anderen psychischen Erkrankungen (komorbiden Diagnosen), wie Depressionen, Persönlichkeitsstörungen, Traumatisierungen, Angststörungen, somatoformen/psychosomatischen Störungen. Über 2 Jahre dieser Zeit arbeitete ich in einer Fachklinik für Frauen, wodurch ich frauenspezifisches Arbeiten kennen - und lieben lernte. 

STAATLICH ANERKANNTE AUSBILDUNG ZUR PSYCHOLOGISCHEN PSYCHOTHERAPEUTIN, TIEFENPSYCHOLOGISCH FUNDIERTE PSYCHOTHERAPIE

Abschluss mit Approbation, APP Köln 

MASTER OF SCIENCE (M.SC.), GESUNDHEITS-& SOZIALPSYCHOLOGIE

Universiteit Maastricht, Nederland
University of British Columbia, Vancouver, Kanada

BACHELOR OF SCIENCE (B.SC.) PSYCHOLOGIE

Universiteit Maastricht, Nederland

GENERELLE SCHWERPUNKTE / INTERESSENSGEBIETE

Depression - Ängste - chronische Erkrankungen - Trauma - Überlastungssymptome - Feminismus- transgenerationale Themen - interaktionelle  Probleme - Paarbehandlung -  Aggressionen / Wut

IMG_0915.jpeg

MEHR ZU MIR 

Mein Name ist Juliane Benz. Schön, dass Sie auf meine Seite gefunden haben. Ich bin Psychologin und Psychotherapeutin. Seit meiner Kindheit besteht eine Faszination für Menschen und die Interaktion zwischen Menschen. Überall, wo ich therapeutisch anmutende Szenen beobachten konnte, war meine Aufmerksamkeit wie gebannt darauf gerichtet. Ab meinem 12. Lebensjahr wusste ich: ich will Therapeutin werden. Durch verschiedene Lebensereignisse zweifelte ich manchmal an diesem Wunsch. Letzten Endes begann ich jedoch, Psychologie zu studieren.Meine weitere Ausbildung absolvierte ich an der Akademie für Angewandte Psychologie und Psychotherapie (APP) in Köln. Die letzten 10 Jahre meiner Aus-und Weiterbildung waren so dem Erlernen der Psychologie und Psychotherapie gewidmet. Ich liebe meinen Job und die Vielseitigkeit, die er mit sich bringt. Es ist mir wichtig, die Menschen, die ich behandele, als individuelle Personen mit ganz eigener Geschichte zu verstehen. Jeder Mensch ist mit seiner Geschichte einzigartig. Und so ist auch keine Diagnose gleich, auch wenn sich Symptome und Geschichten ähneln können. Gerne bin ich kreativ und nutze unterschiedliche Methoden in der Therapie - solange es zu Ihnen passt und Ihnen hilft, sich besser zu verstehen, sich zu entlasten, oder eine neue Perspektive auf ein bestimmtes Thema zu öffnen. 

 
joel-johnson-8n4TQX660f8-unsplash.jpg

MEIN THERAPEUTISCHER ANSATZ 

Ich arbeite mit den Methoden der wissenschaftlich fundierten, tiefenpsychologisch  fundierten Psychotherapie, um PatientInnen zu helfen, sich besser zu verstehen, und sie dabei zu unterstützen, ihre Situation aus einer distanzierteren Perspektive beobachten zu können. Die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie wird auch die „kleine Tochter“ der Psychoanalyse genannt. Bei der Psychoanalyse werden die meisten von Ihnen sicher an Freud, eine Couch und eine/n schweigende/n Therapeut/in denken. Von dieser frühen Form der Psychoanalyse ist die heutige Form der Psychodynamik jedoch weit entfernt. Gerade in der Tiefenpsychologie bin ich als Therapeutin kein schweigendes, unerreichbares Gegenüber, sondern sitze Ihnen gegenüber und interagiere mit Ihnen. Fokus ist vor allem Ihr Unbewusstes, welches es gemeinsam zu verstehen und zu greifen gilt. Ausgehend von den Symptomen und Belastungen, die Sie in die Therapie mitbringen, versuchen wir einen Bogen in Ihre Kindheit zu schlagen und Sie und Ihr „Gewordensein“ dadurch besser zu begreifen. Es wird also nicht - wie häufig angenommen - ihre „komplette Kindheit“ aufgearbeitet, sondern ganz gezielt ein Bezug gesetzt zwischen Erlebnissen von heute und Erlebnissen von damals. Manchmal teile ich Ihnen mit, wie Sie auf mich wirken, oder was mir zu dem, was Sie sagen, einfällt. Sie können für sich mit dieser Rückmeldung die Perspektive von außen nutzen, um sich besser zu verstehen. 


Prinzipiell vertrete ich die Haltung, dass niemand Sie besser kennt, als Sie selbst. Das bedeutet auch, dass ich nicht die Expertin bin, die Ihnen Ratschläge und Tips gibt. Viel mehr geht es darum, dass Sie während der Therapie ein Verständnis für sich entwickeln, und ich Ihnen während dieser Zeit zur Seite stehe. So versuchen wir dann gemeinsam, Sie und Ihr Inneres zu verstehen. 


Es ist besonders wichtig zu beachten, dass Psychotherapie ein Prozess ist, der nicht linear verläuft, und auch anstrengend und schmerzhaft sein kann. Oft können sich Symptome und Zustände durch eine Therapie erst verschlechtern, bevor Sie besser werden können. Das bedeutet nicht, dass die Therapie nicht funktioniert, sondern gehört zu den „Nebenwirkungen“, die es zu überwinden gilt.

 

QUALITÄTSSICHERUNG

Wie ich die Qualität meiner therapeutischen Arbeit sicherstelle

INTERVISION

SUPERVISION

REGELMÄSSIGE FORTBILDUNGEN

 

MITGLIEDSCHAFTEN

 

PSYCHOTHERAPEUTENKAMMER